[Direkt zum Inhalt]

[Direkt zur Navigation]

[Direkt zu IG Metall vor Ort]

[Direkt zu IG Metall aktiv]

Navigation:

 

IG Metall vor Ort

IG Metall Verwaltungsstellen

online beitreten

IG Metall Kampagnen

zur Kampagnen-Website

zur Kampagnen-Website

Home / Nachrichten

Drucken

Inhalt:

30. Januar 2015Metall & Elektro 

Warnstreiks werden nächste Woche fortgesetzt - von Montag bis Freitag

Zahl der Warnstreikenden heute auf 39 000 gestiegen

In der Siegerlandhalle (4 Fotos Horst Schaumann), in Hagen (4) und Wetter (4) bei Hagen (Axel Völkel), in Arnsberg (2 Holger Schild), Bonn (6 Jürgen Seidel), Gütersloh+Rheda (6 Thomas Range), Meinerzhagen/Märkischer Kreis (3 Andreas Wessel) und Düsseldorf (4 Ulrike Reinker)

Heute folgten 16 000 Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie NRW dem Warnstreik-Aufruf der IG Metall. Allein im Siegerland legten 5000 Metallerinnen und Metaller aus über 40 Betrieben die Arbeit nieder. Damit hat sich die Zahl der Warnstreikenden seit Ende der Friedenspflicht am Donnerstag 00 Uhr auf 39 000 erhöht.


29. Januar 2015Metall & Elektro 

Starker Warnstreik-Auftakt in NRW

22 000 Beschäftigten legten heute die Arbeit nieder

30 Fotos von 11 Streikaktionen in Köln (Jürgen Seidel), Bocholt (Thomas Range), Kirchhoff Olpe, Aachen, Lohmar, Schwerte (Alex Völkel), Senden und Telgte bei Münster, Spelle bei Rheine, Oelde und Wuppertal (ohne Angabe = IG Metall)

Mehr als 22 000 Beschäftigte aus 123 Betrieben folgten heute dem Warnstreik-Aufruf der IG Metall, legten die Arbeit nieder und beteiligten sich an Demonstrationen und Protestkundgebungen. IG Metall-Vize Jörg Hofmann sagte bei Ford in Köln vor tausenden Beschäftigten: "Ohne die Themen Alters- und Bildungsteilzeit wird es keinen Tarifabschluss geben."


29. Januar 2015Metall & Elektro 

Köln, Iserlohn, Bielefeld und Rietberg: Metaller und Metallerinnen sind nachtaktiv

"A wie Ausbildung, B wie Bildungsteilzeit und C wie Cash"

Warnstreiks in Köln (6 Fotos Stephen Petrat), Iserlohn (3 Fotos Andreas Wessel), Bielefeld (2 Fotos Manfred Horn) und Rietberg (3 Fotos Reinhard Baldauf)

Ob bei Ford in Köln, vor dem Betrieb von Arbeitgeberpräsident Kirchhoff, bei einem Automobilzulieferer in Bielefeld-Brackwede oder in Rietberg bei Gütersloh: An insgesamt acht Orten in NRW legten Beschäftigte vergangene Nacht die Arbeit nieder und protestierten gegen das unzulängliche Tarifangebot der Arbeitgeber. Proteste gab es auch in Attendorn bei Olpe (Kirchhoff), in Burscheid bei Leverkusen (Federal Mogul), in Langenfeld bei Geberit Mapress und in Paderborn (Benteler).


29. Januar 2015Metall & Elektro 

Paderborn: 500 Arbeiter pfeifen Arbeitgeber aus

Metaller wollen sich nicht mit 2,2 Prozent abspeisen lassen

Warnstreik vor Benteler in Paderborn / 10 Fotos: Thomas Range

IG Metall-Chef Knut Giesler (Foto 1) hat die Metallarbeitgeber heftig attackiert. Vor der Firma Benteler in Paderborn warf Giesler ihnen vor, kranke Mitarbeiter billig entsorgen zu wollen. Die Arbeitgeber wollen in Zukunft alleine bestimmen, wer vorzeitig in Rente gehen darf.


29. Januar 2015Metall & Elektro 

3000 Beschäftigte aus 15 Betrieben legten die Arbeit nieder

Warnstreiks haben um Mitternacht begonnen

Mit dem Ende der Friedenspflicht in der Metall- und Elektroindustrie heute um 0:00 Uhr haben die Warnstreiks in NRW begonnen. Über 3000 Beschäftigte aus 15 Betrieben legten aus Protest gegen das Tarifangebot der Arbeitgeber die Arbeit nieder. Die IG Metall hatte dazu aufgerufen.


28. Januar 2015Metall & Elektro 

Friedenspflicht endet heute um Mitternacht

Gewaltiger Warnstreik-Auftakt mit Tausenden Teilnehmern

Einen so starken Warnstreik-Auftakt hat es in der nordrhein-westfälischen Metall- und Elektroindustrie noch nicht gegeben: Um Mitternacht legen an sieben Orten Beschäftigte die Arbeit nieder - in Attendorn und Iserlohn vor zwei Betrieben von Kirchhoff-Witte Automotive, dem Unternehmen des Verhandlungsführers der Arbeitgeber, Arndt Kirchhoff.


Treffer 19 bis 24 von 981

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >